In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2012-5

Vergangenes Wochenende fand der letzte Schwimmworkshop vor der Sommerpause statt. Mitte Juni wird das Hallenbad geschlossen. Ab dann heißt es, ab in die Kärntner Badeseen, um das Gelernte dort umzusetzen. Je besser die Technik und die Wasserlage, desto mehr Genuss bietet das Schwimmen.

Das war auch das Motto der Teilnehmer. Spaß und Freude beim Kraulen und nebenbei noch die Kondition zu verbessern. Beim einen oder anderen entwickelte sich während dieser Zeit das Motiv jetzt endlich mal bei einem Triathlon zu starten. Wer weiß schon genau, ob diese neuen Erfahrungen, die jeder gemacht hat, nicht das Leben auf positive Weise verändern werden?

Man wundert sich vielleicht, wie einfach es ist, spielend das Schwimmen zu lernen. Ich frage mich, ob die Teilnehmer am nächsten Tag die neu erworbenen Fähigkeiten schon umsetzen und üben? Glücklicherweise ist es nicht notwendig, immer an seine Leistungsgrenzen zu gehen, um Erfolg zu haben.

Der eine oder andere Workshopteilnehmer weiß nicht genau, ob er sein Erlerntes noch weiter ausbaut, um die sportlichen oder gesundheitlichen Ziele leichter und schneller zu erreichen. Wenn jeder erst einmal erkannt hat, dass die Regelmäßigkeit das Entscheidende ist, dann werden sich viele besser fühlen.

Nächste Termine

Pfingstcamp – Spezielle Vorbereitung auf den Ironman Austria Fr. 25.05. – Mo. 28.05.2012
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 12.10. – So. 14.10.2012

Teile diese Seite: