In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2013-12

4 Schwimmeinheiten und eine Videoanalyse legen den Grundstein um 30min locker im Wohlfühlbereich zu Kraulen. Dies war auch das erklärte Ziel der Teilnehmer vom vergangenen Wochenende. Um das Erlernte zu festigen genügt ein Schwimmtraining pro Woche. Um die Fähigkeiten zu erweitern macht es Sinn zweimal pro Woche schwimmen zu gehen. Neben der Atmung, Wasserlage und Bein/Armkoordination spielen auch die Beweglichkeit und Kräftigung eine wesentliche Rolle. Daher wird im Rahmen des Aufwärmprogrammes an den versteckten Defiziten gearbeitet. Dies betrifft in erster Linie die Feinmotorik. Also jene Muskeln die wir nicht wahrnehmen und den Körper schneller ermüden lassen.
Ein Hauptelement bei den monatlich stattfindenden Schwimmworkshops ist die Individualität. Jeder Mensch hat aufgrund seiner persönlichen Physiologie seinen eigenen Bewegungsablauf. Oft reicht nur eine Information wie
z. B. die Drehung, Kopfsteuerung oder Armhaltung etc. um das Wassergefühl grundlegend zu verändern und damit 30min im Wohlfühltempo durch zu schwimmen. 

Nächste Termine

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 17.01. – So. 19.01.2014
Langlaufcamp Eisenerzer Ramsau Fr. 31.01. – So. 02.02.2014
Teile diese Seite:

Schwimm/Laufcamp Lignano 2013-11

Vom 22.11 – 24.11 verbrachten wir 3 Tage mit Schwimmen und Laufen in Lignano. Die Bedingungen waren hervorragen da wir in der Kleingruppe eine tolle Individualität entwickelten. Um die Schwimmmuskulatur zu entspannen unternahmen wir regenerative Strandläufe.

Das Training auf der 50m Bahn ist etwas besonderes, da der Sportler einen ruhigen und langen Zug entwickeln kann. In den 6 Schwimmeinheiten galt das Hauptaugenmerk der Technik, Wasserlager und Vielseitigkeit. Dazu wurden alle Lagen eingebaut.

Damit verbesserte sich bei den Teilnehmern unter anderem auch die Gewandtheit und Beweglichkeit im Wasser. Vom 28.02 – 02.03.2014 werden wir wieder 3 Tage in Italien verbringen.

Nächste Termine

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 06.12. – So. 08.12.2013
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 17.01 – So. 19.01.2014

Teile diese Seite:

Juice Plus Convention in Nizza 2013-10

Ende Oktober fand die Juice Plus Convention an der Cote d`Azur in Nizza statt. Mehr als 3000 Franchaise Partner nahmen daran Teil und erfreuten sich Urlaub mit beruflicher Fortbildung zu verbinden. Juice Plus oder auch 27 Sorten Obst/Gemüse/Beeren werden pulverisiert und enthalten nahezu alle Vitamine, 1000ende sek. Pflanzenstoffe, Mineralien, Spurenelemente und Enzyme. Damit werden Ernährungslücken geschlossen und Wohlstandserkrankungen präventiv umgangen.

Das Obst, Gemüse und die Beeren werden weltweit angebaut und nach der Vollreife im IQF (instant quick frozen) Verfahren binnen weniger Sekunden bei 33 – 35 Grad pulverisiert. Damit kommt die Natur in die Kapsel und wird von Millionen Familien in den Speiseplan integriert. Einzig Wasser, Salz und Fruchtzucker bleiben draußen.

Darüber hinaus liefert die Juice Plus Company auch Shakes, Riegel, Suppen und Sättigungsbooster an die Kunden nach Hause. Mit diesem Schritt hilft man den Leuten die überschüssigen Fette und Kilos loszuwerden. Erwähnenswert sind auch die vielen Studien die mit JP über mehr als 20 Jahren durchgeführt wurden.

Das wichtigste im Leben ist gesund zu sein. Neben der Ernährung und den Life Style spielen auch die wirtschaftlichen Faktoren eine wesentliche Rolle. Daher bietet die Juice Plus Company mit Sitz in Basel interessierten Menschen gerade in diesen Zeiten eine haupt- oder nebenberufliche Zusammenarbeit an.

Diese funktioniert folgend: Juice Plus Produkte selber nehmen und mit anderen Menschen darüber sprechen. Bei erfolgreicher Weiterempfehlung erhält der Franchise Partner einen Bonus. Positiv anzumerken ist: Es fallen seitens des Partners keine Kosten an.

 

Teile diese Seite:

Jeder schafft es! 2013-10

Unterschiedlicher können die Voraussetzungen der Sportler oft gar nicht sein. Von der beruflichen über die private Lebenssituation bis hin zu den sportlichen und gesundheitlichen Erfahrungen die jeder mitbringt ist die Individualisierung mehr denn je gefragt.

Am Sa. dem 19.10 organisierten wir einen All inclusiv Tag bei dem das Training, die Ernährung und die mentalen Herausforderungen optimiert wurden. In der Früh trafen wir uns zum Schwimmtraining. Dabei viel auf, dass die meisten Sportler oft zu viel Muskelaufwand betreiben. Mit speziellen Übungen reduzierten wir den Stress und sparten so mehr Energie.Beim Frühstück im Triangel Institut sprachen wir über den Einfluss der Ernährung auf den Säure/Basenhaushalt, Reduzierung der Entzündungsfaktoren (bei Überlastung, Falscher Ernährung etc.), Stabilisierung des Immunsystems, Verletzungsprofilaxe, Regenerationsbeschleunigung, Aktiver Zellschutz und schnelleren Erholungsfähigkeit. Faktoren die jedem Sportler Vorteile bei der Ironman Vorbereitung oder sonstigen Zielen bringen.Kleine Bemerkung am Rande – In der heutigen Zeit benötigt fast jeder die Kondition eines Ironman wenn man den Beruf, die Schule oder Ausbildung und Familie mit berücksichtigt: Daher können diese Inhalte auch für den Beruf herangezogen werden. Viele einzelne Trainingseinheiten (vergleichbar mit Körperzellen) bilden den Baustein eine Projektes oder Systems. Dabei spielen die Wahrnehmung, Konzentrationsfähigkeit und Bewusstheit eine beachtliche Rolle. Was passiert im Körper und wie schule ich meine Wahrnehmung? Auch dieses Thema ist von größter Bedeutung und wurde bearbeitet.

Zum Abschluss schauten wir uns noch die 3te Teildiziplin, das Laufen genauer an. Zunächst ermittelten wir bei jedem die aerobe Schwelle. Damit war gewährleistet, dass alle überwiegend Fette als Treibstoff für das Training heranzogen. Nach dem einlaufen führten wir einige Koordination- und Technikübungen durch. Diese Übungen dienen für die Verbesserung der Lauftechnik. Damit wird es leichter und schneller!

Somit war es ein gelungener Trainingstag bei dem wir sehr viel Spaß hatten! Bis zum nächsten Mal.

Teile diese Seite:

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2013-10

Vergangenes Wochenende starteten wir wieder mit dem ersten von acht Schwimmworkshops. Mit 4 mal Schwimmen und einer Videoanalyse wird die Grundlage zum Kraulen gelegt.

Der Schwerpunkt liegt in der verbesserten Wasserlage, die die Atmung erleichtert, was wiederum einen kontrollierten Armzug und Beinschlag zur Folge hat. Bei diesem zusammenhängenden Netzwerk passiert es immer wieder, dass der eine oder andere Teilnehmer Start- und Umsetzungsunterstützung benötigt.

Sobald dieses Netzwerk an Bewegungseffizienz verbessert wird, kommt dieses bestimmte Gefühl der Motivation und Freude am Schwimmen auf. Das Ergebnis: Weniger Anstrengung und höhere Schwimmgeschwindigkeit.

Nächste Termine

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 08.11. – So. 10.11.2013
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 06.12. – So. 08.12.2013

Teile diese Seite:

Triathloncamp im Villaggio Albatros 2013-6

Anfang Juni hieß es Schwimmen, Radfahren und Laufen ohne zu schnaufen. Das erste Triathlon Camp im schönen Friaul zwischen Grado und Triest bescherte uns Natur, Sport und Kulinarik. Das Villaggio Albatros in der Marina Julia bot uns ideale Rahmenbedingungen für gemeinsames Training. Innerhalb von 3 Tagen absolvierten wir trotz unbeständigen Wetter 14 Stunden.

Bemerkenswert war der Teamgeist, der aufgrund der unterschiedlichen Sprachkultur hervorragend funktionierte. Das Camp hatte Personal Trainings Charakter, so dass jeder Teilnehmer trotz unterschiedlicher Zielsetzung wertvolle Erfahrung mitnahm.

Am Freitag nutzten wir das unfreundliche Wetter für ein Body Art Balance Training bei dem die abgeschwächten und verkürzten Muskeln trainiert wurden. Im Anschluss absolvierten wir eine einstündige Laufeinheit und rundeten den ersten Tag mit dem ausschwimmen im 50m Pool ab.

Der Samstag begann mit einem Guten Morgen Lauf. Danach wurde ausgiebig beim Frühstück geschlemmert. Nach dem sich die Sonne an diesem Tag blicken ließ beschloss die Gruppe eine ausgedehnte Radtour mit 115 km ins naheliegende Slowenien zu unternehmen. Beim abschließenden Schwimmtraining gab es eine Videoaufzeichnung die nach dem Abendessen analysiert wurde. Jeder Teilnehmer erhielt 1 – 2 Infos für seine Weiterentwicklung.

Am Sonntag beschlossen wir nach dem morgentlichen Lauf mit dem Rad nach Triest zu fahren. Diese Tour bot eine sensationelle Landschaft mit einer atemberaubenden Küstenstrasse. Natürlich durfte der Capuccino nicht fehlen. Für die Lockerung der Muskeln nutzten wir noch ein gemütliches Schwimmtraining mit abschließenden Cool Down.

Das erste Camp zeichnete sich durch die hervorragende Organisation von Ironman Starter Edmondo Borgo aus. Vielen Dank für diese professionelle Durchführung.

Das Resumee dieser 3 Tage: Die Herausforderung vieler Athleten liegt einerseits in der individuellen Abstimmung von Belastung und Erholung. Andererseits auch bei der Ernährung wo hochwertige Fettsäuren bzw. Obst/Gemüse und Beeren die Leistungsfähigkeit in Form von stabiler Gesundheit unterstützen soll. Der wohl größte Punkt ist der mentale Aspekt und das Selbstbild des Athleten.

Nächstes Jahr findet das Triathlon Camp vom 30.05. – 01.06.2014 statt.

Teile diese Seite:

Pfingstcamp 2013-5

Am 30.06.2013 findet der Ironman Austria statt. 10 Monate Vorbereitung sind absolviert. Das Fitness Niveau der Sportler/innen ist am Höhepunkt. Um dieses Gefühl am Wettkampftag optimal abzurufen bedarf es einer genauen Abstimmung. Vom Freitag bis Montag nutzten wir das verlängerte Wochenende um neben dem Schwimm, Rad und Lauftraining auch eine Gedächtniskarte für die ganzheitliche Regeneration und Trainingsgestaltung auszuarbeiten.
 Diese spezielle Mindmap kann in allen Lebensbereichen angewandt werden und ist ein hervorragendes Instrument für die Selbstführung. Dabei nahmen wir die 3 wichtigsten gesundheitlichen Säulen heraus und formten mittels brainstorming eine visuelle Darstellung die den Athleten hilft ihre Regenerations- und Konzentrationsfähigkeit auf überdurchschnittliches Niveau zu bringen. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen wie sich Menschen weiterentwickeln und ihre Fähigkeiten ausbauen. Das ist auch die Aufgabe des Triangel Institut.
 Nächste Termine
Triathlon Camp Villaggio Albatros Fr. 31.05 – So. 02.06.2013
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 11.10. – So. 13.10.2013
Teile diese Seite:

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2013-5

Viele Menschen fragen mich ob es möglich sei innerhalb eines Wochenendes in 7 Schritten das Kraulen zu lernen? Die Antwort lautet: Ja!

Dabei spielen zwei Faktoren eine Rolle. Zum einen der Glaubenssatz,(Welches mentale Bild habe ich von Wasser?) zum anderen die körperlichen Voraussetzungen (Koordination, Beweglichkeit, Kräftigungsstatus und Ausdauer) Der erste Faktor spielt eine größere Rolle!

Ich frage mich, ob die Teilnehmer wissen, dass sie mehr von anderen in der Grupper lernen können als von sich selber. Es gibt Menschen, denen es sehr leicht fällt in einen entspannten Zustand des Schwimmens zu gehen. Der eine oder andere hat noch nicht bemerkt, dass an so einem Wochenende jedes Ereignis ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung ist. Ich könnte der Gruppe sagen, dass all diese Erfahrungen an diesen 3 Tagen ihr Selbstvertrauen stärken wird, aber sie werden es bald selber entdecken.

Ich erinnere mich oft an so manche Aussage von Schwimmworkshopteilnehmern in den letzten 13 Jahren

„Jetzt mache ich den gleichen Workshop zum zweiten mal und sehe, spüre und erkenne Neues, das ich beim letzten Mal nicht sah“

Nächste Termine

Pfingstcamp Fr. 17.05. – Mo. 20.05.2013
Triathlon Camp Villaggio Albatros Fr. 31.05. – So. 02.06.2013
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 11.10. – So. 13.10.2013

 

Teile diese Seite:

Radcamp in Cesenatico 2013-4

Weltklassetouren sowie perfektes Wetter mit Sonnenschein, dass fanden wir vom 13.04.2013 – 20.04.2013 in Cesenatico vor. Diese Bedingungen luden uns ein, täglich mehrere Stunden am Rad zu sitzen und die Gegend Rund um Rimini zu erkunden. In den kleinen Bergdörfern belohnten wir uns mit Capuccino und kleinen Schlemmerein. Zwei aktive Ruhetage mit lockeren Ausschwimmen und Strandläufen rundeten die Urlaubsstimmung ab.
Kulinarisch verwöhnte uns das Hotel Riz mit außergewöhnlichen Essen, einen tollen Wellnessbereich sowie bemerkenswerter Gastfreundschaft. Katharina Erntl sorgte für die Lockerung der beanspruchten Muskeln und verkürzte somit unsere Erholungszeit. Das Wechselspiel von Belastung und Erholung war in dieser Woche besonders wichtig, daher wurde das tägliche Dehn- und Entspannungsprogramm als fixer Bestandteil in die Woche eingebaut.
Ärzteweltmeister Uwe Rascher nahm sich der ersten Gruppe an. Sportwissenschafter Wolf übernahm die zweite Gruppe. Das Ziel beider Gruppen war es neben den konditionellen Faktoren auch die technischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Um sich diese Woche gut einzuteilen und kraftsparend zu trainieren vermittelten wir den Teilnehmern mit Vorträgen über Ernährung, Stoffwechsel und Trainingsgestaltung wertvolle Tipps.

Abschließend möchten wir uns bei allen herzlichst für das entgegengebrachte Vertrauen und einer unvergesslichen Trainingswoche bedanken.

Nächste Termine

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 03.05. – So. 05.05.2013
Pfingstcamp Fr. 17.05. – Mo. 20.05.2013
Triathlon Camp Villaggio Albatros Fr. 31.05. – So. 02.06.2013
Teile diese Seite:

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2013-4

Vom 5.04.2013 – 7.04.2013 fand unser Schwimmworkshop im Hallenbad Klagenfurt statt. Ziel dieser 3 Tage war es, den Teilnehmern genussvolles Schwimmen zu vermitteln.  Zu oft wird das Kraulen als Kampf gegen das Wasser und die unzureichende Technik angesehen. Dadurch kommt es zur Resignation, bei der vorzeitig das Handtuch geworfen wird.

Bemerkenswert ist, dass das Erlernen der Kraultechnik so unterschiedlich wahr genommen wird. Daher führen auch so viele Zugänge und Wege zum Erfolg. In den 3 Tagen wurden wir im Speziellen auf zwei Punkte aufmerksam gemacht. Zum einen auf die häufig vorkommende Steifigkeit und verhärtete Muskulatur, die die Beinarbeit dermaßen einschränkt, dass die Wasserlage massiv darunter leidet. Erst durch die Lockerung und Beweglichkeitsverbesserung der Bein- und Hüftmuskulatur erzielten wir ein besseres Bewegungsgefühl.

Zum anderen auf das Vertrauen, den Kopf ins Wasser zu legen und damit den richtigen Atemrhythmus zu finden. Dieser Punkt ist besonders hervorzuheben, da die Grobform der Kraultechnik bereits erlernt war. Erst durch speziell abgestimmte Übungen veränderte sich die Stress- in die Tiefenatmung.

Nächste Termine

Radcamp Cesenatico Sa. 13.04. – Sa. 20.04.2013
Letzter Schwimmworkshop vor der Sommerpause Fr. 03.05. – So. 05.05.2013

Teile diese Seite: