Radcamp Cesenatico 2012-4

Das Rad Camp in Cesenatico hat sich in den letzten Jahren als ideale Vorbereitung auf die Triathlonsaison etabliert. Der Schwerpunkt in dieser Woche lag beim Radfahren. Ausgeglichen wurde das Programm mit Schwimmen, Laufen sowie Dehn- und Stabilisationstraining. Die Voraussetzungen waren ideal, da wir einen Mix aus tollen Touren, interessanten Gesprächen, Regeneration in Form von Massagen, Dehnen und Sauna, Wissensvermittlung, kulinarische Highlights und Urlaub vorfanden. Noch nie war die Gruppe so ausgeglichen wie im heurigen Jahr. Damit war das Trainerteam mit Sportmediziner Uwe Rascher und Sportwissenschafter Helmut Wolf doppelt gefordert. Das Trainingspensum war mit 30 Stunden gewohnt hoch und die Stehzeiten sehr gering.

 

Um den Teilnehmern den größtmöglichen Nutzen sowie bestmögliche Weiterentwicklung in dieser Woche zu ermöglichen, führten wir regelmäßig Messungen der Herzvitalität, des veg. Nervensystems und Herzvariabilität durch. Damit verhinderten wir, dass jemand über seine Verhältnisse trainiert. Oftmalig wird durch Unwissenheit der Körper zu viel belastet und blockiert damit die Aufnahme des Trainings bereits am 2 oder 3 Tag.

Es ist bemerkenswert, dass fast jeder Sportler das Optimum vom eigenen Körper herausholen will. Egal ob er den Sport ambitioniert oder hobbymäßig angeht. Umso interessanter ist es, wenn man über den eigenen Körperstatus Bescheid weiß.

Ärzteweltmeister Rascher vermittelte den Teilnehmern auf einfachste Weise wie Lebensmittel die Kohlenhydrateinlagerung hemmen bzw. fördern. Darüber hinaus zeichnete er eindrucksvoll das Bild wie „Transportwege“ zur Muskelzelle aufgebaut und die Anzahl der „Zellkraftwerke“ erhöht werden. An der Basis des Erfolges steht das Wissen über sich selbst. Dennoch gibt es immer wieder große Unterschiede zwischen „kenne ich“ bzw. „kann ich“!

Urlaub bekam auch die Muskulatur die in solch einer Woche strapaziert wird. Dafür sorgte Katharina Erntl mit ihren Künsten aus Massage, Feldenkreis und Meridianaktivierung. Täglich besprachen wir im Rahmen der Feedback Runde den Tag nach und planten das nächste Training.

Abschließend möchten wir den Teilnehmern herzlichst für diese einzigartige Woche danken und jedem das Allerbeste für seine Zielerreichung wünschen! Nächstes Jahr findet das Camp vom 13.04 – 20.04.2013 statt.

 

Nächste Termine

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 11.05. – So. 13.05.2012
Pfingstcamp – Spezielle Vorbereitung auf den Ironman Austria Fr. 25.05. – Mo. 28.05.2012

 

Teile diese Seite: