Schwimmworkshop Klagenfurt 2011-12

Vom 02.12 – 04.12 fand der letzte Schwimmworkshop in diesem Jahr statt. Dieses mal durften wir Gäste aus Salzburg, Wien und Wr. Neustadt begrüßen. Interessant war der größere Unterschied der Gruppenhomogenität. Die Herausforderung bestand darin das Training auf jeden einzelnen abzustimmen um den größtmöglichen Benefit zu erzielen.

Das Motiv der einzelnen Teilnahme war etwas für deren Gesundheit zu tun, an einem Volkstriathlon teilzunehmen oder beim Ironman Austria am 1. Juli 2012 an den Start zu gehen. Beindruckend an diesen 3 Tagen war die Entwicklung eines Sportlers der eine starke körperliche Einschränkung seines Bewegungsapparates hatte und dementsprechend koordinative Defizite mitbrachte.

Das zeigt, nicht nur das Talent eines Menschen ist etwas besonderes sondern auch die Fähigkeit seine persönlichen Ziele, Vorstellungen und Wünsche durch Kontinuität, Beharrlichkeit und Ausdauer zu realisieren. Denn jeder Mensch bringt andere Voraussetzungen mit.

Nächste Termine

Schwimmworkshop Klagenfurt Fr. 13.01. – So. 15.01.2012
Langlaufcamp Eisenerzer Ramsau Fr. 27.01. – So. 29.01.2012

Teile diese Seite:

Schwimmcamp Lignano 2011-11

Vom 25.11 – 27.11 fand unser Schwimmcamp in Lignano statt. Wir fanden hervorragende Trainingsbedingungen vor. Zum einen hatten wir eine ganze Schwimmhalle für uns alleine und zum anderen ideale 12 Grad Außentemperatur mit Sonnenschein. Damit konnten wir unsere Strandläufe doppelt genießen.

Gesamt absolvierten wir in den 3 Tagen 6 Schwimmeinheiten mit Schwerpunkt Verbesserung der Technik und Grundlage sowie 3 Laufeinheiten und eine Videoanalyse. Augrund der homogenen Leistungsgruppe war es möglich lagenspezifische Elemente für die Athletik der Sportler vermehrt einzubauen.

Um den ganzen auch Urlaubscharakter zu verleihen durfte das Mittagsschläfchen für die Regeneration nicht fehlen. Für die Auffüllung der Energiespeicher war gesorgt. Jede Mahlzeit beinhaltetet ein dreigängiges Menü.

Nächste Termine

Schwimmworkshop Klagenfurt Fr. 02.12. – So. 04.12.2012
Langlaufcamp Eisenerzer Ramsau Sa. 27.01. – So. 29.01.2012

 

Teile diese Seite:

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer 2011-11

Vom 18.11 – 20.11 fand der Schwimmworkshop in Klagenfurt statt. Die monatlichen Wochenendkurse bieten sich optimal an, um das Kraulen in wenigen Stunden zu lernen und zu optimieren. Aufgrund der Kleingruppengröße ist es möglich sich mit mehr Qualität auf jeden einzelnen zu spezialisieren.

Es ist bemerkenswert, welch großer Unterschied zwischen der Freitags- und Sonntagseinheit liegt. Zu Beginn starten wir mit den Basisübungen, die die Wasserlage verbessern. Schon nach der ersten Einheit sind unglaubliche Entwicklungen feststellbar. Dennoch passiert es immer wieder das Teilnehmer dieses Aha Erlebnis erst in der letzten Einheit spüren. Erwähnenswert ist der große Individualismus jedes einzelnen.

Daher ist es unumgänglich die Inhalte der Schwimmworkshops auf eine sehr breite Basis zu stellen. Das beginnt mit den verschiedensten Wasser- und Balanceübungen und geht weiter bis zum Aufwärmtraining mit Dehnen, Koordination und Kräftigung. Es gibt immer wieder Menschen die kaum Zugang zum richtigen Aufwärmen haben.

Man wird es nicht für möglich halten, wie fördernde Glaubenssätze die Entwicklung zum guten Krauler beeinflussen!

Nächste Termine

Schwimm/Laufcamp Lignano Fr. 25.11. – So. 27.11.2011
In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 02.12. – So. 04.12.2011
Teile diese Seite:

Schwimmworkshop mit der OENB 2011-10

Vom 21.10 – 23.10 war die Südstadt Schauplatz unserer Schwimmaktivität. Diese Sportanlage bietet hervorragende Möglichkeiten um das Kraulen an einem Wochenende zu erlernen. Dies nutzten einige Mitarbeiter der OENB. Mit 4 Schwimmeinheiten und 1 Videoanalyse legten wir die Grundlage zum Kraulen.
Die Faszination am schwimmen ist die Feinmotorik. Das bedeutet mit möglichst wenig Kraftaufwand zu schwimmen. Der Körper ist wie ein Unternehmen, welches aus Mitarbeitern besteht. Diese Mitarbeiter nennt man Muskeln. Und jeder Muskel ist ein Teil des Systems. Bei optimaler Wasserlage arbeiten Muskeln ideal zusammen.

Die große Herausforderung ist es, die Muskulatur mit Nervenimpulsen richtig anzusteueren. Dazu gibt es Helfer im Hintergrund. Diese Helfer sind feinmotorische Muskeln die in der Tiefe liegen. Bei vielen Sportlern werden diese selten bis nie trainiert. Daher treten Defizite im gesamten Bewegungsablauf und der Bewegungsökonomie auf.

Bei den Schwimmworkshops werden neben der Kraultechnik auch diese Muskelgruppen speziell betreut und trainiert.

Nächster Termin

In 3 Tagen vom Brust- zum Kraulschwimmer Fr. 18.11. – So. 20.11.2011

 

Teile diese Seite:

Schwimmworkshop in Klagenfurt 2011-10

Vom 14.10. – 16.10.2011 fand der Schwimmworkshop in Klagenfurt statt. Das Motto hieß in 3 Tagen vom Brust zum Kraulschwimmer. Um die Teilnehmer ideal auf das Wasser vorzubereiten wurden die Verkürzungen und Abschwächungen der Muskulatur beseitigt, was eine bessere Bewegungsqualität mit sich brachte.

Neu war dieses Mal die Erfahrungswerte einer Klangschalentherapeutin in das Schwimmen zu integrieren. Gerade wenn es um Verspannungen und fehlender Sicherheit beim Schwimmen geht, ist es eine gute Möglichkeit die Muskulatur zu lockern.

Bei den Schwimmworkshops geht es um die Verbesserung der Wasserlage, Arm- und Beinkoordination. Alleine durch die verbesserte Wasserlage schwimmt der Teilnehmer leichter, schneller und besser.

Ein wesentlicher Punkt ist auch die Atmung. Sobald der Kopf unter Wasser ist fühlt sich der Teilnehmer unsicher. Das bedeutet Stress und schränkt die Bewegung ein. Durch gezieltes Atemtraining tritt eine Verbesserung ein.

Die Videoanalyse ist das große AHA Erlebnis und hilft den Schwimmworkshopteilnehmer schnellstmöglich zum Erfolg zu kommen. Ziel dieser 3 Tage ist es Spaß und Freude am Schwimmen zu bekommen!

 

Nächste Termine:

Schwimmworkshop in Klagenfurt Fr. 18.11. – So. 20.11.2011
Schwimm/Laufcamp in Lignano Fr. 25.11. – So. 27.11.2011

 

Teile diese Seite:

4 Tage Ironmantraining beim Pfingstcamp 2011-6

Vom 10.06. – 13.06.2011 verbrachten wir 4 Trainingstage rund um den Wörthersee und den Ironman Strecken. Das verlängerte Wochenende war ideal um zu Radeln, Schwimmen und zu Laufen. Dazu kamen Vorträge über die Wettkampfernährung und Mentales Training. Ideales Trainingswetter bot sich zum Pfingstwochenende. Um eine gute Leistung im Wettkampf zu bringen ist es notwendig die Rad- und Laufstrecke beim Ironman genau zu kennen. Jeden Tag wurden die Strecken unter wettkampfspezifischen Voraussetzungen getestet.

Am Abend gabe es einen Vortrag von Ärzteweltmeister Dr. Uwe Rascher zum Thema Ernährung vor, während und nach dem Wettkampf. Interessant war es, wieviel Speicherkapazität die Muskulatur und Leber hat und in wieweit das abgeschlossene Wintertraining die Kapazität verbessern kann. Highlight dieser Tage war der Vortrag von Psychotherapeut und Mentaltrainer Günter Kopp. Er beleuchtete den Wettkampf aus einem sehr vernachlässigten Blickwinkel vieler Athleten. Sein Thema war: Wie überwinde ich schnellstmöglich meinen Tiefpunkt im Wettkampf!

Wir wünschen allen Teilnehmern ein erfolgreiches Ironman Finish!

Teile diese Seite: